Varroa-Behandlung

Die Varroa-Milbe ist ein Parasit, der die Bienenbrut und die Bienen befällt und schwächt. Seit Beginn der 1960er Jahre ist diese Milbe von der indischen Biene auf die Europäische übergegangen. Mittlerweile hat sich die Milbe weltweit verbreitet.

varroa

Varroa-Milbe

Das Milbenweibchen dringt vor dem Verdeckeln der Brut in die Zelle ein und legt auf der verdeckelten Made ihre Eier ab. Bevorzugt befällt Varroa die Drohnenbrut, da diese länger bis zum Schlupf benötigt.

varroa-puppe

Varroa-Milben auf einer Drohnenpuppe

Die Stärke des Milbenbefalls kann durch die Untersuchung des auf dem Boden liegenden Gemülls, durch Brutuntersuchung oder Untersuchung der erwachsenen Bienen erfolgen.

Nach der Honigentnahme wird mit Oxalsäure, Ameisensäure oder Milchsäure gegen die Milbe vorgegangen.

 

zurück

Comments are closed.